Zukunftswerkstatt

Zielgruppe:
Kunstinteressierte Führungskräfte, Manager, Voraus- und Querdenkende. Künstlerische Prozesse und wirtschaftliches Denken helfen einander zu bestehen. Eine sehr individuell auf die Anforderungen erarbeitete Konzeption hilft kreative Prozesse wahrzu­nehmen, zu verstehen und im Alltag anzuwenden.

„Künstlerische Übungen können bewusstseinsbildende, hygienische oder Fähig­keitenbildende Wirkung haben. Künstlerisch handlungsfähig zu sein heißt, den Gegebenheiten der Situation ent­sprechend intuitiv handeln zu können.“
(Ute Büchele, GAB München)

Projekte zu leiten oder Unternehmen zu führen sind hochkreative Leistungen. Zukunftsorientiertes Denken mit Nachhaltigkeit, innovative Produktentwicklung und interdisziplinäre Forschung, sind Stichworte die als Basis für diese Zukunftswerkstatt stehen sollen.

„Jeder Trend erzeugt einen Gegentrend, und wir haben heute eine starke Strömung in die digitale Welt. Das heißt für mich, das es gleichzeitig auch eine Strömung in die analoge Welt gibt. Eben auch einen Sog in die Welt der Kunst, und deshalb wird der Bedarf dort immer stärker zunehmen. Menschen streben nach Balance und"